Maßgefertigt und in Handarbeit: Die Nachfolge

SIMPEX GmbH - Nachfolge

Maßgefertigt und in Handarbeit: Die Nachfolge

1972 fing für den SIMPEX Firmengründer Klaus-Uwe Hintz alles an. In einem kleinen Schuppen mitten in Schleswig-Holstein baute er seinen ersten Gerätetisch. Mittlerweile produziert das Traditionsunternehmen aus Wahlstedt seit fast 50 Jahren Medizinmöbel und Praxiseinrichtungen für Ärzte, Kliniken und Labore in Deutschland und Europa. Das Portfolio umfasst u.a. 

  • Wartezimmerstühle, Untersuchungsliegen, Gerätetische
  • Drehrollhocker, Blutentnahmestühle und Infusionsständer.

2020 entschloss sich der Inhaber Herr Hintz altersbedingt in die Unternehmensnachfolge einzusteigen und fand in Benjamin Storm einen jungen und dynamischen Nachfolger. Die HBW Gruppe unterstützte Herrn Storm bei der Unternehmensübernahme.

Kundeninformationen

Unternehmen SIMPEX GmbH
Auftraggeber Benjamin Storm
Branche Produktion von Medizinmöbeln
Firmensitz Dr.-Hermann-Lindrath-Str. 22, 23812 Wahlstedt
Auftrag Finanzierung des Unternehmenskaufs und Begleitung im 
Transaktionsprozess, folgend Quartals-Report-Erstellung
Unternehmensphase Kauf / Verkauf  Nachfolge
Projektleiter Dr. Moritz Thiede
Projektstatus laufend
Jahr 2020

 

Die Zusammenarbeit mit der HWB Gruppe:

Der angehende Unternehmer Benjamin Storm aus Kiel beauftragte die HWB mit der Begleitung der Transaktion. Dazu gehört u.A. die Strukturierung des Prozesses und der Finanzierung. Aber auch unterstützend und moderierend in den Verhandlungen zu agieren, ist eine wichtiger Aufgabe der Berater.

Anders als bei vielen Verkäufen standen die Transaktionsparteien bereits fest. Dies ermöglichte eine Verkürzung des Prozesses auf wenige Monate.

Analyse und Beratung:

Die erste Aufgabe unserer Berater war die Suche eines geeigneten Finanzierungspartners. Dieser wurde in einer deutschen Großbank gefunden. In die Finanzierung wurden auch die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein und die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein einbezogen. In der Regel ist dies ein Prozess, der mehrere Monate in Anspruch nimmt. Aufgrund des vorgegebenen Zeitplans der Transaktionsparteien musste die Finanzierung innerhalb von zwei Monaten (Oktober und November 2020) stehen. Dies gelang erfolgreich. Herr Hintz und Herr Storm vollzogen die Transaktion kurz vor Weihachten 2020.

Zu Beginn der Transaktion firmierte die SIMPEX noch als eingetragener Kaufmann. Der Betrieb und die dazugehörige Immobilie wurden bei der Transaktion von einem Einzelunternehmen in zwei GmbHs umstrukturiert. Auch das Finanzierungsdarlehen wurde diesen beiden Gesellschaften zugeordnet. Nach der Übernahme wurde die HWB mit der Erstellung des quartalsweisen Bankenreportings beauftragt.

Umsetzung

Ende September 2020 Erstkontakt der Transaktionsparteien
Mitte Oktober Vertragsschluss
Ende November erste Finanzierungszusagen
Ende Dezember Transaktion und Finanzierung des Unternehmenskaufes
Ab 2021 Erstellung der quartalsweisen Bankenreportings

 

 

teilen

»Die HWB Gruppe wurde mir von einem befreundeten Unternehmer empfohlen. Der sportliche Zeitrahmen war selbst für die erfahrenen Berater eine Herausforderung. Doch das sehr gute Netzwerk, die langjährige Erfahrung und die professionelle Aufbereitung der Zahlen, Daten und Fakten haben das Vorhaben der Unternehmensnachfolge zum Erfolg werden lassen. Ich danke dem Team der HWB für die Begleitung und die Zusammenarbeit und freue mich auf die Fortführung eines Lebenswerkes.«

Benjamin Storm
Weitere Geschichten