Hotel Beachside findet neuen Eigentümer

Kauf / Verkauf, Krise

Hotel Beachside findet neuen Eigentümer

Aus den Zimmern des Hotel Beachside überlickt man den weißen Eckernförder Strand und das grün-blaue Wasser der Ostsee. Mit der Villa im Bäderstil aus dem Jahr 1896 und dem im Oktober 2020 fertiggestellten Neubau verfügt das Hotel über 63 moderne Zimmer. Dazu betreibt das Hotel Beachside ein eigenes Restaurant mit Bar und einen Spa-Bereich, der mit einer Saune zum Entspannen einlädt.

Im Februar 2021 kaufte die Hoteliersfamilie Heide aus Eckernförde, die bereits im Besitz mehrerer Hotels in Eckernförde ist, den Betrieb. Die bisherige Besitzgesellschaft hatte Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Die Corona-Pandemie und die steigenden Baukosten für den Neubau hatte die bisherige Eigentümergemeinschaft zu diesem Schritt gedrängt.

Die HWB Gruppe beriet die Geschäftsführung des Hotels Beachside in diesem Unternehmensverkauf.

Kundeninformationen

Unternehmen Hotel Beachside
Branche Hotelgewerbe
Firmensitz Eckernförde
Auftrag Insolvenznaher Unternehmensverkauf
(„Distressed M&A")
Unternehmensphase Kauf / Verkauf Krise
Projektleiter Helmut Bauer
Projektmitarbeiter Max Köhler-Karsten, Matthias Winkelmann
Projektstatus abgeschlossen
Jahr Frühjahr 2021

 

Die Zusammenarbeit mit der HWB Gruppe:

Die Betreiber- und Eigentümergemeinschaft, die Hotel Seegarten GmbH, hatte im Dezember 2020 Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Reinhold Schmid-Sperber, Partner von Reimers Rechtsanwälte, wurde Sanierungsgeschäftsführer bestellt. Im Zuge des Insolvenzverfahrens wurde die Veräußerung des Geschäftsbetriebs beschlossen. Gemeinsam mit dem Sachverwalter Nicolas Grimm der Kanzlei Ehler Ermer und Partner übernahm er den Verkauf des Hotels. Reimer Rechtsanwälte beauftragte die HWB Gruppe mit dem Verkauf.

Analyse und Beratung:

Bei insolvenznahen Unternehmensverkäufen muss die Transaktion zeitkritisch geschehen.

Daher hatte die HWB folgende Herausforderungen unter einem strengen Zeitplan zu bewältigen:

  • Schnelle Transparenzschaffung in der insolvenznahen Situation
  • Identifikation und Ansprache der potentiellen Investoren. Vor allem wurden lokale Hoteliers, aber auch größere Ketten und Immobilieninvestoren, angesprochen.
  • Unter strengen Corona-Maßnahmen wurden Begehungen der Immobilie und Gespräche geführt, um die vielen Vorzüge des Hotels den möglichen Investoren zu präsentieren.

Umsetzung:

Von der Mandatierung bis Vertragsunterschrift dauerte es nur 7 Wochen. „Dies war schneller als erwartet. Ein schöner Erfolg für alle Beteiligten in schwieriger Zeit“, sagte Schmid-Sperber. Trotz der Weihnachtsfeiertage wurde der stramme Zeitplan eingehalten. Das kooperative Zusammenspiel mit dem Rechtsbeistand der Käuferseite, der Kanzlei Cornelius & Krage aus Kiel, war dabei sehr hilfreich. Im Fokus der Due Dilligence lagen der Neubau und weitere baubetriebliche Details.

Durch die Transaktion wurde der Betriebsübergang gesichert. Das Hotel Beachside öffnet nach dem Lockdown wie gewohnt für seine Gäste. Alle Arbeitsplätze wurden erhalten. Die Weiterführung des Hotel Beachside bedeutet langfristige positive Aussichten für Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter und den Touristik-Standort Eckernförde. Über die Verkaufssumme wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Käufer ist die Familie Heide aus Eckernförde. Die leidenschaftlichen Hoteliers sind bereits am Ostseestrand mit mehreren Hotels und einem Camping-Platz etabliert und haben ihr Hotel-Portfolio durch diesen strategischen Kauf erweitert.

teilen

»Ein schöner Erfolg für alle Beteiligten in schwieriger Zeit. Mit schneller Abwicklung und toller Unterstützung der HWB Gruppe.«

Reinhold Schmid-Sperber
Weitere Geschichten