Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt

Seit 1976 kümmert sich die Hämatologisch-Onkologische Praxis Altona (HOPA) um Menschen mit Tumorerkrankungen - mit individueller Behandlung. 1976 von Prof. Dr. Ulrich Kleeberg als eine der ersten ambulanten hämato-onkologischen Einrichtungen in Deutschland gegründet, ist die HOPA ein Ort, an dem der höchste medizinische Standard gewährleistet wird.

Das Team der HOPA besteht aus 15 Ärztinnen und Ärzten, zahlreichen medizinischen Fachangestellten, medizinisch-technischen Assistenten, Krankenschwestern und weiteren Mitarbeitern, wie einer Ernährungsberaterin und einer Pflegewissenschaftlerin. Dieses Team arbeitet interdisziplinär und interprofessionell. So ist eine umfassende Betreuung gewährleistet.

Eine ebenso umfassende Betreuung bietet die HWB der HOPA seit 2016. Vielfältige Aufgaben, von der Suche eines kaufmännischen Leiters bis zur Unternehmensnachfolge, hat die HWB gemeistert.

Kundeninformationen

Unternehmen HOPA MVZ GmbH
Auftraggeber Dr. Erik Engel
Branche Ambulante Medizin – Hämatologie/Onkologie und Labormedizin
Firmensitz Mörkenstrasse 47, 22767 Hamburg
Auftrag

Wirtschaftliche Transparenz, Suche eines Kaufmännischen Leiters, Nachfolge

Unternehmensphase Wachstum Nachfolge
Projektleiter Dr. Moritz Thiede
Projektmitarbeiter Hartmut Winkelmann, Katrin Neef
Projektstatus laufend
Jahr 2020

 

Die Zusammenarbeit mit der HWB Gruppe:

Im Jahr 2016 erhielt die HWB den Auftrag der HOPA MVZ GmbH, die wirtschaftlichen Prozesse nach dem Wechsel der Rechtsform zu professionalisieren. Es sollte für den Gesellschafterkreis der Praxis - bis dato als GbR firmiert - eine tiefere wirtschaftliche Transparenz entstehen. Auch im Hinblick auf Investitionsentscheidungen.

Mittelfristig sollten den Gesellschaftern zudem Modelle zur Unternehmensnachfolge erarbeitet und vorgestellt werden.

Analyse und Beratung:

Die Analyse zeigte, dass die GmbH als Rechtsform vorzuziehen sei. Dies gelang durch eine veranschaulichende Vergleichsrechnung, die unterschiedliche Effekte - insbesondere Periodenverschiebungen – aufzeigte. So wurde die gewünschte Transparenz hergestellt.

Im weiteren Beratungsprozess unterstützte die HWB die HOPA bei der Suche und erfolgreichen Auswahl eines neuen Kaufmännischen Leiters und späteren Geschäftsführers.

Aktuell begleitet die HWB die HOPA weiterhin im Prozess der Unternehmensnachfolge.

Umsetzung:

2016    Herstellung wirtschaftlicher Transparenz

2017    Suche und erfolgreiche Auswahl eine Kaufmännischen Leiters

2019    Gesellschafterinterviews und Erstellung eines „Nachfolge-Fahrplans“

2020    Begleitung im Nachfolgeprozess

teilen

»Seit der Beratung durch die HWB haben sich die wirtschaftlichen Bereiche der Praxis nachhaltig professionalisiert. Das führte zu einer deutlichen Entlastung im Gesellschafterkreis, sodass die Konzentration auf unser Kerngeschäft leichter fiel. Das empathische und profunde Verständnis der HWB für unsere Unternehmenskultur hat dazu geführt, dass wir gerne mit den Mitarbeitern der HWB die Frage zur Unternehmensnachfolge gemeinsam und zukunftsorientiert bearbeiten.«

Dr. Erik Engel
Weitere Geschichten