04.05.2020

Corona Beratungspaket der HWB Gruppe

Die bisherigen Bestandteile des Notfallkoffers der HWB Gruppe umfassen die Zusammenstellung aller wesentlichen Informationen zu den öffentlichen Finanzierungsprogrammen, dem Kurz-arbeitergeld und den steuerlichen Entlastungen. Mit unserer Unterstützung konnten viele Unternehmer erfolgreich Anträge bei Banken, Finanzämtern und den Arbeitsagenturen stellen und so kurzfristig an die dringend benötigte Liquidität durch externe Maßnahmen gelangen. 

Den bestehenden Notfallkoffer haben wir jetzt um das Corona Beratungspaket bestehend aus den Modulen Business Check und Strategie Check, ergänzt. Diese Beratung wird staatlich durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert, wenn ein direkter Zusammenhang zu der Corona Krise besteht.

 

I. Corona Business Check (Modul 1)

Nach der Inanspruchnahme der externen Hilfen, stellt sich die Frage, welche liquiditäts- sichernden Maßnahmen intern ergriffen werden können. Der Business Check setzt auf die betriebswirtschaftlichen Daten des Geschäftsjahres 2019, mit dem Ziel Transparenz bezüglich der zukünftigen Kosten- und Liquiditätsstruktur zu gewinnen. 

Abgeleitete Maßnahmen können u.a sein:

  • Sofortige Überprüfung aller Investitionen, 
  • Analyse sämtlicher Kostenpositionen auf kurzfristiges Einsparpotential,
  • Intensivierung des Debitorenmanagements und Verkürzung der Zahlungsziele,
  • Verlängerung der Kreditorenlaufzeiten, 
  • Stundung von Mietzahlungen, Leasing oder Tilgungsraten.

Ziel ist die Erstellung einer Planungsrechnung für die Zeit während und nach der Corona-Krise unter Berücksichtigung der o.g. internen und extern Maßnahmen zur Liquiditätsgewinnung.

Diese Planung beinhaltet:

  • Die Erstellung unterschiedlicher Szenarien für Umsatz, Ergebnis, Cash-Flow und Eigenkapital
  • das Ermitteln des resultierenden Liquiditätsbedarfs,
  • den Aufbau einer stabilen Finanzierungstruktur,
  • die Erstellung einer Kapitaldienstberechnung, 
  • und bildet die Grundlage für weitere Bankgespräche.

 

II. Corona Strategie Check (Modul 2)

Für eine seriöse Planung und Ableitung von Maßnahmen für die Zeit nach Corona, die über die akute Liquiditätssicherung hinausgehen, halten wir es für zwingend erforderlich, die aktuelle Unternehmens-Strategie im Vorfeld zu überprüfen. Dieses machen wir gemeinsam mit Ihnen im Rahmen des Strategie Check.

Zunächst betrachten wir mit Ihnen Ihre bisherige Unternehmensstrategie in der Zeit vor Corona und beantworten mit Ihnen folgende Fragen:

  • Wer waren bisher Ihre Zielkunden?
  • Mit welchen Produkten / Dienstleistungen haben Sie welche Deckungsbeiträge erzielt? 
  • Auf welche Zielmärkte haben Sie sich konzentriert?
  • Wie sahen Sie bisher Ihr Unternehmen in der Zukunft (Vision)?
  • Wie wollen Sie am Markt gesehen werden (Mission)?
  • Wofür soll Ihr Unternehmen stehen (Leitbild)?

Daran anschließend stellt sich die Frage, ob sich die Post Corona Strategie von der bestehenden Strategie unterschieden wird. Wesentliche Fragestellungen hierbei sind aus unserer Sicht:

  • Wie werden sich Ihre Zielmärkte verändern?
  • Wie wird sich das Käuferverhalten verändern?
  • Wie wichtig werden zukünftig Aspekte wie z.B. Sicherheit, Ökologie oder Regionalität sein?
  • Wie ändern sich Lieferketten und Lieferantenbeziehungen?
  • Wie schnell wird es wieder Normalität geben?
  • Wie ändert sich das Mitarbeiterverhalten (Stichwort Homeoffice)?
  • Wie verändert Digitalisierung die eigenen Prozesse?

Als Projektergebnis erhalten Sie einen Beratungsbericht, mit der Darstellung der Ist - und Zielsituation, in dem wir die Handlungsempfehlungen darstellen und mit Prioritäten zur Umsetzung der Maßnahmen versehen. Wenn Sie wünschen, unterstützen wir Sie gern bei der Umsetzung der geplanten Maßnahmen und stehen Ihnen als Sparringpartner zur Seite.

 

III. Staatliche Förderung des Corona Beratungspakets

Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise leiden, eröffnet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bis zum 31. Dezember 2020 die Möglichkeit eines Beratungsprojekts zur Ableitung von Maßnahmen und Empfehlungen zur Krisenbewältigung.

Mit unserem Corona Beratungspaket, bestehend aus den Modulen Business- und Strategie Check, erhalten Sie professionelle Beratungsleistung bis zu 4.000 Euro für Ihr Unternehmen, die zu 100 Prozent über das BAFA ohne Eigenanteil gefördert wird.

Sie entscheiden, welche der o.g. Fragestellungen in der jetzigen Situation für Sie dringlich sind und welche Module Sie aktuell nutzen wollen. Informationen zur Förderung sowie den Link zur Antragstellung finden Sie direkt auf der Webseite des BAFA unter: BAFA-Mittelstandsförderung

 

Vier Schritte zu Ihrem Corona Beratungspaket 

1. Vorbereitung

Wenn Sie Interesse am Corona Beratungspaket haben, nehmen Sie gern mit Helmut Bauer per mail h.bauer(at)hwb-gruppe.de oder telefonisch unter 0173-2482771 Kontakt auf. Sie können in einem Erstgespräch die konkreten Inhalte einer Beratung abstimmen.

2. Förderantrag

Nachdem Sie sich zur Zusammenarbeit mit uns entschieden haben, stellen Sie einen Antrag auf Förderung einer Unternehmensberatung – online und unbürokratisch direkt beim BAFA. (Die Bafa-ID der HWB Unternehmerberatung GmbH lautet 135207) 

3. Durchführung

Nach der Bestätigung der Maßnahme durch das BAFA kann es losgehen – Sie erteilen uns den Beratungsauftrag. Wir bearbeiten mit Ihnen Ihre Themen und stellen als Ergebnis alle Handlungsempfehlungen für Ihren Weg aus der Krise schriftlich für Sie zusammen. Hierbei nutzen wir selbstverständlich zu Zeiten von Corona auch digitale Wege der Kommunikation in Form von Videokonferenzen, zum Beispiel über Microsoft Teams. 

4. Abrechnung

Vor Vertragsbeginn wird ein Budget vereinbart. Die o.g. 4.000 Euro decken in der Regel das Beratungspaket mit ca. 3,5 Beratungstagen ab. Voraussetzung hierbei ist, dass Sie uns die notwendigen Basisunterlagen für den Finanz Check zur Verfügung stellen:

  • Jahresabschluss bzw. vorläufiger Jahresabschluss 2019
  • BWA und Susa auf Monatsbasis für das Geschäftsjahr 2019 sowie für das 1. Quartal des Jahres 2020
  • Bankenspiegel
  • Beschreibung des Geschäftsmodells
  • Debitoren und Kreditoren Aufstellung (anonymisiert)
  • Personalliste (anonymisiert)

Die nachfolgenden Unterlagen, stellen Sie uns bitte im Rahmen des Projektes zur Verfügung, falls vorhanden:

  • Bisherige Planungsrechnung, insbesondere Ertrags- und Liquiditätsplanung
  • Organigramm
  • Deckungsbeitragsrechnung nach Produkt- und Kundengruppen (anonymisiert)
  • Bestehendes Leitbild, Vision und Mission des Unternehmens

Sollten Ihre individuellen Beratungsbedürfnisse, im Rahmen des Corona Beratungspakets, das Budget von 4.000 Euro überschreiten, so wird jeder weitere Beratertag zu einem ermäßigten Tagessatz in Höhe von 1.150 EURO zzgl. Umsatzsteuer in Rechnung gestellt. 

Nach Abschluss des Beratungsauftrags zahlt das BAFA den Zuschuss liquiditätsschonend direkt an uns. Nur die Umsatzsteuer tragen Sie selbst. Der Zuschuss beträgt maximal 4.000 EURO.  Zu den Beratungskosten zählen neben dem Honorar auch die Reisekosten sowie Auslagen des Beraters. Ein Eigenanteil ist nicht erforderlich.

Unser Corona Beratungspaket können Sie als PDF downloaden: Corona Beratungspaket der HWB-Gruppe