Neu aufgestellt: mit Handwerk in die Zukunft

Georg Opfermann GmbH – Unternehmensnachfolge

Neu aufgestellt: mit Handwerk in die Zukunft

Die Georg Opfermann GmbH besteht seit 1847 am Standort Flensburg. Hauptgeschäftsfelder des Unternehmens sind die Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik. Besonders in Großprojekten.

Auftraggeber sind u.a.:

  • Bundeswehr
  • Schulen
  • Universitäten
  • Hotels
  • Kliniken

und das im nördlichen Schleswig-Holstein von List bis an den Nord-Ostsee-Kanal.

Bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger und den anschließenden Verhandlungen fanden die Gesellschafter Unterstützung und Begleitung durch das Team der HWB Transaktionsberatung.

Kundeninformationen

Unternehmen Georg Opfermann GmbH
Auftraggeber Georg Opfermann Nachf. GmbH & Co. KG
Branche Heizung-/Lüftung-/Sanitär-/Anlagenbau
Firmensitz Flensburg
Auftrag Verkauf im Rahmen strategischer Entwicklung
Unternehmensphase Nachfolge
Projektleiter Lutz von Majewsky
Projektmitarbeiter Matthias Winkelmann
Projektstatus abgeschlossen
Jahr 2019

 

Die Zusammenarbeit mit der HWB Gruppe:

Die Georg Opfermann GmbH steht in allen Bereichen der technischen Gebäudeausrüstung – Beratung, Planung, Projektleitung, Installation und Service – als kompetenter Partner an der Seite ihrer Kunden. Dass ein solches ganzheitliches Firmenkonzept auch in den Händen eines Nachfolgers fortbestehen sollte, war für Familie Leist eine wichtige Bedingung für den Verkauf. Und da der Verkauf eines Handwerk-Traditionsunternehmens nicht über Nacht entschieden wird, war für diesen wichtigen Weg die Expertise von Lutz von Majewsky und Matthias Winkelmann gefragt.

Analyse und Beratung:

Zu Beginn der Zusammenarbeit gab es weder die Option der internen Familiennachfolge noch die eines Management-Buy-Outs. Das Team der HWB machte zunächst eine indikative Unternehmensbewertung. Glich diesen Wert mit der Erwartungshaltung der Verkäufer ab. Eine umfangreiche Recherche ergab eine Longlist potentieller Investoren. Die daraus entwickelte Shortlist war vielversprechend. Nicht zuletzt aufgrund der strategischen Entscheidung für die Unternehmensnachfolge zu einem günstigen Zeitpunkt. Das Unternehmen war und ist gut aufgestellt. Wirtschaftlich wie personell.

Umsetzung:

Am Ende des Projekts wurde die Georg Opfermann GmbH zu 100% an die HPM Haus- und Elektrotechnik GmbH verkauft. Der Käufer wird das traditionsreiche Unternehmen in seiner jetzigen Form fortführen.

teilen

»Mit der HWB hatten wir einen Sparringspartner an unserer Seite, der die notwendigen Kontakte zu Investoren bot. Auch schwierige Verhandlungssituationen wurden professionell aufgelöst. Mit Sachverstand und Ruhe. Das hat uns persönlich sehr geholfen und beeindruckt.«

Dr. Hugo Leist
weitere Geschichten